• Intellektueller Outputs

    Acht "Intellektueller Outputs"

    darunter eine frei zugängliche E-Learning-Plattform, digitale Unterrichtsszenarien zum Thema Klimawandel, die Konzepte wie forschendes Lernen und Gamification sowie digitale Lehrmethoden intredieren sowie eine digitale Sammlung von bewährten Unterrichtspraktiken.

  • Intellektueller Outputs

Intellektueller Output 1

Der Stand der Dinge in Bezug auf die Integration von Unterrichtskonzepten  zum Klimawandel und die Entwicklung digitaler Kompetenzen in der Sekundarstufe.

Recherche, Beschreibung und Analyse des Stands der Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Europa und in den fünf Partnerländern (Griechenland, Deutschland, Bulgarien, Spanien, Türkei).

Das Literatur-Review  trägt zur Entwicklung der digitalen Unterrichtsszenarien bei, wobei auch die Ergebnisse der Multiplikatorenveranstaltungen E1-E5 bei der Entwicklung berücksichtigt werden.

ΙΟ1.1: National reports
Fünf Länderberichte (in englischer Sprache) über die Verankerung von Klimawandel als Unterrichtsthema und der Förderung von digitale Kompetenzen im Unterricht. Weiterhin wird der Stand der Dinge im in Bezug auf Fort- und und Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte in den Partnerländern zusammengetragen.

ΙΟ1.2 Zweisprachige Zusammenfassungen der Länderberichte.
Fünf zusammenfassende Länderberichte (auf Englisch und in der Sprache des jeweiligen Partners), in denen die Ergebnisse der Länderberichte zur Verankerung des Klimawandels als Unterrichtsthema und zur Förderung der Medienkompetenz in den Lehrplänen der Weiterbildung und der weiterführenden Schulen zusammengefasst sind.

ΙΟ1.3: Transnationaler Bericht
Ein länderübergreifender Bericht in englischer Sprache, in dem die Verankerung des Themas Klimawandel und Medienkompetenz in den Lehrplänen der Sekundarstufe der fünf teilnehmenden Ländern dargestellt wird.

Intellektueller Output 2

Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel als Unterrichtsthema und der Förderung von Medienkompetenz in der Lehreraus- und -fortbildung und in der Sekundarstufe.

Das Konsortium kommuniziert und arbeitet mit Bildungsakteuren, politischen Entscheidungsträgern und Praktikern aus jedem teilnehmenden Land zusammen, um Herausforderungen in Bezug auf den Klimawandel mit forschenden Lernen, Gamification und digitalen Lehrmethoden in Sekundarschulen zu identifizieren. Es wird ein erstes Netzwerk aufgebaut, das Bildungsakteure, politische Entscheidungsträger und Praktiker aus fünf verschiedenen Ländern verbindet, die sich mit dem Thema Klimawandel beschäftigen und digitale Technologien einsetzen.

Fünf 2-tägige Workshops werden in den teilnehmenden Ländern im gleichen Zeitraum organisiert. Insgesamt 75 lokale Bildungsakteure, politische Entscheidungsträger und Praktiker nehmen an diesen Workshops teil.

IO2.1: Länderberichte zu den Ergebnissen des Workshops
Fünf nationale Berichte über die Ergebnisse der zweitägigen Workshops zu den Herausforderungen in der Klimabildung und beim Einsatz von forschendes Lernen, Gamification und digitalen Lehrmethoden (auf Englisch).

IO2.2: Transnationaler Bericht
Ein transnationaler Bericht, der auf den fünf nationalen Berichten über die Ergebnisse der Länderworkshops basiert.

Intellektueller Output 3

Entwicklung digitaler Unterrichtsszenarien für die Klimabildung unter Verwendung von forschungsbasiertem Lernen, Gamification und digitalen Lehrmethoden.

Basierend auf den Ergebnissen der zweitägigen Workshops in jedem Partnerland werden digitale Unterrichtsszenarien zur Klimabildung exemplarisch erstellt. Die Unterrichtsszenarien werden Lehrkräfte helfen, Kompetenzen in den folgenden Bereichen zu entwickeln: (i) Klimabildung in den Unterricht integrieren; (ii) Anwendung der Prinzipien des forschenden Lernens und der Gamification im Unterricht; und (iii) Entwicklung digitaler Lehrkompetenzen für die Durchführung von Unterrichtsszenarien zum Thema Klimawandel in Präsenz-, Online- und Blenden Umgebungen. Digitale Unterrichtsszenarien werden als Teil der Lehrerfort- und Weiterbildungsangebote (siehe intellektueller Output 5) entwickelt und sind über eine frei zugängliche Online-Lehrerfortbildungsplattform (siehe intellektueller Output 4) aufrufbar. Diese Plattform wird auch als digitales Repositorium (siehe intellektueller Output 7) eingesetzt, so dass Lehrkräfte interessante und nützliche Ideen und Materialien für die Erstellung und Entwicklung ihrer eigenen Unterrichtsszenarien erhalten.

IO3.1: Entwicklung von digitalen Unterrichtsszenarien
In jedem Partnerland werden fünf digitale Unterrichtsszenarien zum Thema Klimawandel. Diese Szenarien verwenden Methoden des forschenden Lernens und der Gamification und haben einen Schwerpunkt auf der Entwicklung von Medienkompetenz. Jedes Partnerland entwickelt fünf Lernszenarien (5 auf Griechisch, 5 auf Bulgarisch, 5 auf Deutsch, 5 auf Spanisch, 5 auf Türkisch).

IO3.2: Auswahl und Übersetzung der 10 gemeinsamen digitalen Szenarien
Auswahl und Übersetzung der 10 digitalen Unterrichtsszenarien für Lehrkräfte zum Thema Klimawandel unter Verwendung von Unterrichtsmethoden wie forschendes Lernen und Gamification. Sie fokussieren ebenfalls auf die Entwicklung der Medienkompetenz (auf Englisch und Griechisch, Bulgarisch, Deutsch, Spanisch und Türkisch).

Intellektueller Output 4

Entwicklung und Maintanance einer frei zugänglichen online-Lernplattform für alle Weiter-und Fortbildungsaktivitäten.

IO4.1: Entwicklung und Maintanance der Lernplattform

IO4.2: Anpassung der Lernplattform mit den digitalen Szenarien gemäß CCESD, Klimawandel, IBL und Gamification.
Die frei zugängliche Online-Lernplattform umfasst: (i) eine Ressourcendatenbank zu Themen im Zusammenhang mit CCESD, Klimawandel und seinen Auswirkungen auf Mensch und Natur im Allgemeinen sowie Themen für forschendes Lernen, Gamification und digitale Lehrmethoden und (ii) die digitalen Szenarien (auf Griechisch, Spanisch, Türkisch, Deutsch und Bulgarisch), die in IO3 erstellt wurden.

Intellektueller Output 5

Fort- und Weitertbildung von LehrKräften zum Thema Klimawandel unter Verwendung von forschungsbasiertem Lernen, Gamification und digitalen Lehrmethoden.

Mindestens 250 Lehrkräfte werden in den fünf teilnehmenden Ländern darin geschult, wie sie mit Hilfe von forschendem Lernen, Storytellingen, Debatten und Dilemmas sozialwissenschaftliche Themen im Zusammenhang mit dem Klimawandel neben wissenschaftlichen Themen behandeln können.

IO5.1: Länderberichte über die Online-Kurse und Rückmeldungen der teilnehmenden Lehrkräften von Lehrern.
Fünf Länderbeichte für Bulgarien, Deutschland, Griechenland, Spanien und die Türkei werden in englischer Sprache verfasst.

IO5.2: Transnationaler Bericht über die Online-Kursen und Rückmeldungen der Lehrkräfte
Ein transnationaler zusammenfassender Bericht in englischer Sprache.

Intellektueller Output 6

Entwicklung eines Leitfadens für bewährte Praktiken in der Klimabildung mit forschendem Lernen, Gamification und digitalen Lehrmethoden

Der Leitfaden zielt darauf ab, bewährte Praktiken zur Unterstützung von Lehrkräften zu überprüfen und zu synthetisieren, um Klimawandel-Bildung, Forschendes Lernen, Gamification und digitale Lehrmethoden in Online-, Präsenz- oder hybriden Unterrichtsumgebungen zu integrieren.

IO6.1: Entwicklung eines Leitfadens für Good Practices (in Englisch).

IO6.2: Übersetzung des Leitfadens für Good Practice in Bulgarisch, Deutsch, Griechisch, Spanisch und Türkisch.

Intellektueller Output 7

Digitales Repository für bewährte Praktiken (Best Practice) in der Klimabildung unter Verwendung von Methoden wie forschendem Lernen, Gamification und mit Unterstützung digitaler Lehrmethoden.

IO.7.1: Entwicklung eines interaktiven digitalen Repositoriums mit Schwerpunkt auf Klimabildung durch forschendes Lernen, Gamification und digitale Lehrmethoden.
Die Teilnahme von Lehrkräften an Fortbildungsmaßnahmen, interaktive Kommunikation und Feedback über die frei zugängliche Online-Plattform führen zur Entwicklung und Pflege eines digitalen Repositoriums, in dem bewährte Praktiken von Lehrkräften der Sekundarstufe in Bezug auf Klimabildung, forschendes Lernen, Gamification und digitale Lehrmethoden gesammelt werden.

Intellektueller Output 9

Bildungspolitische Vorschläge für die Integration von Bildungsansätzen zum Klimawandel mit forschendem Lernen, Gamification und digitalen Lehrmethoden in der Schulbildung.

Ein kohärentes Bündel von Vorschlägen für bildungspolitische Entscheidungsträger-/innen und relevante Stakeholder, die auf eine ganzheitlichere Integration von Bildungsansätzen zum Klimawandel mit Methoden des forschenden Lernens, der Gamification und des Medienkompetenzunterrichts in Schulen abzielen. Diese bildungspolitischen Vorschläge basieren auf den Projektergebnissen und beinhalten die Outcomes der Zusammenarbeit mit bildungspolitischen Entscheidungsträger-/innen, relevanten Stakeholdern und Praktiker-/innen während der Multiplikatorenveranstaltungen E1-E5.

IO9.1: Bericht über eine Reihe von politischen Vorschlägen.
Ein Bericht mit Vorschlägen für die Umsetzung der Klimabildung mit Hilfe von Methoden wie forschendes Lernen und Gamification. Die Verknüpfung von Klimabildung und Medienkompetenz wird ebenfalls berücksichtigt. Der Bericht zielt auf die Gestaltung von Bildungspolitik, Aus- und Weiterbildungsangeboten und Lehrplänen der Sekundarstufe (in englischer Sprache) ab. Zielgruppe sind bildungspolitische Entscheidungsträger-/innen und Interessenvertreter-/innen.

IO9.2: Zweisprachige Broschüren mit den "Kernbotschaften" der Vorschläge für die Bildungspolitik.
Broschüren in zwei Sprachen (sowohl in Englisch als auch in den Landessprachen) für Bulgarien, Deutschland, Griechenland, Spanien und die Türkei.

Drucken